top of page

Noch Fragen?
Schick' uns eine E-Mail!

office@shreditate.com

+43 680 2348506

Nutze unser Kontaktformular, oder ruf' einfach an!

Danke für die Nachricht!

  • Was sollte man beim Kauf eines Balanceboards beachten?
    Eine Frage, mit der wir oft konfrontiert sind ist, wie man denn jetzt das richtige Balanceboard finden kann. Das ist eine wohl berechtigte, dennoch nicht in 2 Sätzen zu beantwortende Frage. Es ist ähnlich wie in Harry Potters "Olivanders Zauberladen". Man nimmt nicht einfach irgendeinen Zauberstab, der Zauberstab wählt dich. So hängt die Wahl des Boards und der Rollen ganz davon ab, was du mit dem Board tun möchtest und welchen Sport du sonst machst. Als allererstes gilt es zu beachten, aus welchem Material dein Balanceboard ist. Dein zukünftiges Balanceboard sollte robust sein ohne dabei an Gewicht, Verspieltheit und Flexibilität einzubüßen. Für uns kommt da aus verschiedensten Gründen nur Holz in Frage. Um die optimale Performance aus deinem Board zu holen setzen wir auf einen lebendigen Flex bei genug Stablität um auch den härtesten Tricks standzuhalten. Und das bei einem Gewicht von unter 2kg. Sprechen wir nun über die etwas offensichtlichere Technologie deines Boards. Den Aufbau: Während ein vollkommen flaches Board sehr träge reagiert und schnell den Fun-Faktor verliert, bietet eine gleichmäßige Biegung über das gesamte Board genug Freiraum sich kreativ auszuleben, ohne den Lernprozess unnötig zu verlängern. Da das Balanceboard völlig ortsunabhängig einsetzbar ist, wollen wir etwas, das sowohl Barfuß, als auch mit Schuhen gut funktioniert. Damit sich keine eckige Kante in unser Fußbett bohrt sind die Kanten unserer Boards rund geformt. Außerdem sorgt die Wachsschicht auf der Oberfläche für ein angenehmes, griffiges Feeling, ohne dabei die Füße abzuschleifen oder zu kleben. So einfach ist die Sache aber noch nicht gegessen. Sehen wir uns das genauer an: Grundsätzlich unterscheiden sich unsere Boards im Außenschnitt (Sidecut), sowie in der Torsionssteife. Dies bestimmt wie reaktionsfreudig sich das Board auf der Rolle verhält. Je schmaler der Außenschnitt, desto leichter dreht sich das Board, desto mehr Pop (Sprungkraft) holst du aus dem Board. Wer also nie lange geradlinig dahinrollt und an diversen Trickcombos arbeitet, ist mit einem schmäleren Board bestens bedient. Bei den breiteren Varianten hast du ein Board, dass bei Bedarf schnell reagiert, ohne dass der Rocker beim normalen Hin- und Herrollen zu nervös wirkt. Surfer oder Snowboarder greifen in der Regel am liebsten zu einem MOBY, während Skater den HOMESURFER zu lieben gelernt haben. Mountainbiker, Downhill-Skater, Läufer oder Hockeyspieler sind vom OUTLAW angetan. Welches Board nun für dich das Richtige ist musst du selbst entscheiden. Das Schicksal liegt in deiner Hand.
  • Gibt es auch Shreditate Balanceboards mit Stoppern?
    Kurz und knapp: Nein. Erklärung: Man hört oft das Gerücht, Balance Boarding sei leichter und sicherer mit unten an den Tips des Boards angebrachten Stoppern. Das mag schon stimmen, dafür verliert das Training am Balanceboard seine wichtigsten Schlüsselfaktoren. Sobald man an diesen so genannten Stoppern ansteht ist ein Widerstand zu bewältigen, welcher nicht nur den Spaß verdirbt, sondern auch den Trainingseffekt bei weitem schmälert und Tricks auf ein Mindestmaß beschränkt. Schließlich will man die Tiefenmuskulatur erreichen und dies funktioniert nur, wenn man sich auch uneingeschränkt auf der Rolle bewegen kann. Fazit: Sicher, vielleicht fliegt dir dein Board ohne Stopper zu Anfang mal um die Ohren. Dafür hast du ein Gerät, dass auch tut, was es tun soll. Man kauft doch auch kein Auto ohne Reifen, weil dies sicherer ist. Oder?
  • Sind Balanceboards für Kinder geeignet?
    Ja klar, Kinder lieben Shreditate Balanceboards! Wir empfehlen für unsere jungen Shredder die Wahl einer kleinen Rolle, da sich diese für die kurzen Füße weit angenehmer anfühlt. Eigene Kinder-Balanceboards zu verkaufen macht jedoch keinen Sinn. Du wirst überrascht sein, wie geschickt sich deine Kleinen anstellen.
  • Kann ich mit meinem Balanceboard abnehmen?
    Kurz und knapp: JA, kannst du! Die ständige Bewegung auf dem Balanceboard sorgt neben einem weitaus verbesserten Körpergefühl auch für ausreichend Kalorienverbrennung und Muskeldefinition. Besonders effektiv gestaltest du deine Balance - Session in Kombination mit einem Workout. Du kannst zb. Liegestütze, Kniebeugen, Climbers und andere Körpergewichtsübungen spielerisch in den Balance Boarding Flow einbauen. Auch klassisches Hanteltraining wird durch Balance Boarding effizienter. Nutze die Pausen zwischen den Übungen und spring auf dein Balanceboard! Du wirst den Wert dieses Fillers sofort merken. Wir müssen aber an diesem Punkt so ehrlich sein und dir auch darüber berichten, dass das beste Workout nichts nützt ohne gesunde und richtige Ernährung. Um abzunehmen benötigst du neben dem richtigen Workout eine negative Energiebilanz. Einfach ausgedrückt: Hab Spaß an der Bewegung mit deinem Balanceboard und lass dafür die Packung Chips im Schrank liegen.
  • Warum zu Shreditate greifen?
    Die ungeteilte Leidenschaft zu diversen Funsportarten ist nicht das einzige, dass uns auszeichnet. Auch das technische Verständnis, das hinter dem Bau unserer Balanceboards steckt lässt die Performance unserer Shapes herausstechen. Über 200 Testmodelle führten uns zu der perfekten Balance aus Lebendigkeit und Langlebigkeit. Dass unsere Balanceboards funktionieren ist uns natürlich wichtig. Dass auch unsere Kinder und Enkelkinder diesen Sport noch in der Natur erleben dürfen liegt uns besonders am Herzen und darauf liegt der Fokus. Daher ist für uns Nachhaltigkeit nicht nur eine Marketingmaßnahme! Wir sind stolz darauf, keine 10km von unserer Haustür entfernt zu produzieren und die regionale Wirtschaft zu unterstützen, genau so wie wir Stolz sind auf den Wald, der dank eurer Hilfe immer weiter wächst. Wenn du für eine Sache richtig brennst, dann wirst du verstehen, dass wir uns nicht mit einem Mittelmaß zufrieden geben. Nicht nur wir, sondern auch professionelle Sportler aus dem Snowboarden, Wakeboarden oder Skaten lieben unser Balanceboard. Wenn du also ein Board suchst, dass wie die Faust aufs Auge passt und auch noch der Natur etwas Gutes tun willst, dann bist du bei uns goldrichtig.
  • Welches Board ist für Anfänger geeignet?
    Professionalität ist manchmal damit verbunden, eine andere Frage zu beantworten, da die Beantwortung der Ursprungsfrage zu keinem konstruktiven Ziel führt. Denn wichtig ist für einen Anfänger nicht die Shape, sondern die Wahl der Rolle. Für Anfänger empfehlen wir die niedrige Rolle, da diese einen weit leichteren Aufstieg ermöglicht und dich mit weit weniger Kraftaufwand über die Rolle gleiten lässt. Du wirst jedoch bald merken, dass du auch schon bereit für die höhere Rolle oder gar einen Ball bist. Daher raten wir dir, gleich etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und mehr Spaß mit dem vollständigen Set zu haben.
  • Welches Board ist für mich geeignet?
    Wohl die am öftesten gefragte Frage und auch für uns die spannendste Frage. Denn hier lernen wir dich kennen. Egal ob Workout, Physiotherapie oder reiner Funsport. Anwendungsmöglichkeiten für ein Balanceboard lassen sich finden wie Sand am Meer. Wie findest du nun das Board, dass zu dir passt? Zu einem Gewissen Teil musst du selbst wissen, was du von deinem Balanceboard willst. Suchst du nach einem reaktionsfreudigen, spritzigen Board mit dem Hauptaugenmerk auf reinen Balance Boarding Flow? Dann entscheide dich für ein Step-up, wie es unser Homesurfer ist. Solltest du großen Wert auf sowohl Freestyle, als auch Workout legen, dann bist du mit einem Twintip-Board richtig unterwegs. Da haben wir das Outlaw für dich parat. Die eierlegende Wollmilchsau zu finden ist bekanntlich nicht so einfach. Bei unserem MOBY haben wir den Versuch gewagt, ein Board zu kreieren, das alles kann. Wendigkeit, breite Standweite, fetziges Surffeeling, sowie genug Stabilität für Fitnessübungen machen MOBY zu unserem Allrounder und Best-Seller in der Auswahl. Du hast noch Fragen bezüglich der Boardwahl? Dann melde dich gerne persönlich bei uns! Wir haben immer ein offenes Ohr.
  • Professionelle Beratung
    Dich interessiert dieser ganze technische Sch.. ähm, Kram garnicht, sondern du willst einfach shredden? Tja, gut dass du an wahre Board-Freaks geraten bist! Wir bieten dir professionelle Kaufberatung. Für jedes Anliegen gibt es eine Lösung! Möchtest du ein Balance Board kaufen, dann kannst du uns per E-Mail, durch die Chat-Funktion auf unserer Webseite oder auch telefonisch kontaktieren. Wir freuen uns, dich kennenzulernen.
FAQ
bottom of page